Brüder Grimm Gemeinschaftsgrundschule Gleuel

Pädagogisches Konzept

Unsere pädagogischen Leitsätze

Der Konsens in unserem Kollegium spiegelt sich in diesen Leitsätzen wieder:

In unserer Schule….

• herrscht ein offenes und vertrauensvolles Klima,
• besteht Aufgeschlossenheit gegenüber Innovationen,
• erfahren SchülerInnen und Lehrerinnen gegenseitiges Vertrauen,
• erarbeiten wir effektive Arbeits-, Kommunikations- und Organisationsstrukturen.

Im Unterricht….

• werden Anforderungen und Aufgaben entsprechend der Begabungen der SchülerInnen gestellt,
• steht selbstständiges und kooperatives Arbeiten im Vordergrund. Die SchülerInnen werden zur Selbstständigkeit motiviert.

 Aspekte unserer pädagogischen Arbeit im ersten Schuljahr

Unser Tag der Offenen Tür im September bietet Eltern und Kindergartenkindern die Möglichkeit, sich mit den Räumen und Personen in unserer Schule vertraut zu machen. Teilweise besuchen die Kindergärten mit ihren Schulkindergruppen auch unsere ersten Klassen und machen mit ihnen zusammen eine Unterrichtsstunde. So ist ihnen unsere Schule nicht mehr fremd. Sie waren auch schon als „Maxi – Kinder“ bei der Einschulungsfeier ihrer Kindergartenfreunde in unserer Schule. Und bei einem Spielenachmittag begegnen die Kinder ebenfalls ihren zukünftigen Klassenkameraden und den Lehrerinnen unserer Schule.
Es finden mehrere Elternabende zur Information, zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch miteinander statt.

In den ersten Schulwochen lernen die Kinder ihre Mitschüler, ihre Lehrerinnen und ihre Schulumgebung kennen.

Die „Großen“ übernehmen Patenschaften für die „Kleinen“ und helfen ihnen in vielen Bereichen.

Die Kinder haben im 1. Schuljahr in der Regel von 8.00 – 11.35 Uhr Unterricht. Der Unterricht erfolgt nicht im 45-Minuten-Takt, sondern in kürzeren Lernsequenzen, die durch Spielpausen unterbrochen werden.

Wichtig ist uns von Anfang an eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern. Deshalb bieten wir schon zu Beginn (in der Regel kurz nach den Herbstferien) allen Eltern einen Gesprächstermin an, an dem ein Austausch über den Schulstart stattfinden kann.

Schülervertretung

An der Brüder-Grimm Schule soll sich jedes Kind wohl fühlen. Damit dies auch tatsächlich der Fall ist, haben die Schülerinnen und Schüler hier ein Mitspracherecht an der Gestaltung des Schullebens. Dafür wurde vor Kurzem die Schülervertretung gebildet, die aus allen Klassensprecherinnen und Klassensprechern der 3. und 4.Klassen besteht. In regelmäßigen Abständen trifft sich die Schülervertretung, um gemeinsam Anliegen, Kritik, Verbesserungsvorschläge und Ideen zu diskutieren und nach Lösungen zu suchen. Die erste Sitzung findet nach den Herbstferien am 28.10.2016 statt.

Hierdurch erleben die Kinder wie das Mitwirken in einem demokratischen Statt aussehen kann und erfahren, dass die Vielfalt der Persönlichkeiten innerhalb einer Gemeinschaft in eine für alle akzeptable Gemeinsamkeit umgewandelt werden muss. Die Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Selbstständigkeit gestärkt und lernen ein Verantwortungsgefühl für eine Gemeinschaft zu übernehmen. Darüber hinaus werden sie dazu ermutigt, sich eine eigene Meinung zu bilden, diese offen zu äußern und zu vertreten.

Die Schule ist gespannt auf die vielen Ideen und Vorschläge der Kinder und freut sich über eine produktive Zusammenarbeit mit ihren Schülerinnen und Schülern.

Top