Brüder Grimm Gemeinschaftsgrundschule Gleuel

Unsere Gruselgeschichten

Mix

Um die Halloween Zeit hat die Klasse 2b im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema Gruseln eigene Gruselgeschichten verfasst. Dabei sind viele großartige und spannende Geschichten entstanden.  

Ilvy allein zu Hause 

Ilvy

Ilvy war allein zu Hause, da hörte sie ein Geräusch und ging die Treppen herunter. Sie guckte aus dem Fenster heraus, sie sah aber nichts. Sie sah einen Schatten, sie hatte Angst. Sie ging langsam auf die Tür zu und sie machte ganz langsam die Tür auf und ging raus. Sie sah wieder den Schatten. Sie ging zur Garage und sah ein unbekanntes Auto. Sie erschrak, aber es waren nur Mama und Papa, die ein neues Auto gekauft hatten. Sie ging wieder ins Haus und ging wieder ins Bett. 

Von Ilvy 

Ella und der Werwolf

Stella

Die kleine Ella ging allein in einer dunklen Nacht in ein Schloss. Da war ein Werwolf. Er erschreckte sie und Ella hatte Angst, aber es war nur ihre Freundin Mia. 

Von Stella 

Der Kampf

Gabriel

Der Gestaltenwandler war in der Nacht in einem einsamen Wald und hatte Angst, als er den Titan sah. Und dann fiel ihm ein, dass er ein Gestaltenwandler ist und er bekämpfte ihn. Der Gestaltenwandler gewann und er war ein lieber Gestaltenwandler. 

Von Gabriel

Die Nacht des Todes

Constantin

Es war nachts. Plötzlich war Jonas nicht wohl, obwohl seine Oma daheim war. Jonas knuddelte sich an seine Oma. Jonas weckte Oma und sagte: „Oma ich möchte zurück nach Hause.“ Oma sagte: „„Doch nicht in der Nacht.“ Jonas sagte: „Doch ich möchte zurück!“ Oma sagte: „Na gut, na gut Jonas.“ Oma fuhr mit dem Auto. Jonas sagte: „Oma ich habe einen dunklen Schatten gesehen.“ Oma sagte: „Das war ein Baum!“ Dann hatte das Auto eine Panne. „Oh nein!“, sagte Oma. „Es ist mitten in der Nacht. Ich steige aus und du wartest brav im Auto.“ Aber da sah sie schon wieder ein Schatten. Oma schrie: „Jonas ich habe Angst!“ Oma kam zum Auto. Plötzlich kam ein Gespenst. Das Gespenst sagte: „Ihr braucht keine Angst zu haben. Ich bin ein nettes Gespenst.““

Von Constantin

Ein seltsamer Traum 

Ein Junge namens Paul ging zum Spielplatz. Es war nachts in der Stadt. Pauls Mama rief: „Paul es gibt Abendessen!“ „Ich komme Mama!“ Auf einmal tauchte eine Gestalt auf. Paul rannte so schnell wie er konnte, doch dann stolperte er über einen Stein. Die Gestalt kam immer und immer näher. „Was war das? Puh, zum Glück war das nur ein Traum.“  

Von Vincent

Annalena im einsamen Schloss

Annalena

Annalena ging um 0:00 Uhr in ein einsames Schloss und da kam eine Fledermaus. Annalena ist weggerannt und Annalena ist hingefallen.

Von Annalena 

Eine Gespenstergeschichte

Liam

Der kleine Tom spielte bei einem schrecklichen Gewitter Fußball auf dem Rasen hinter dem Haus. Zwei Vampire kamen, aber es waren nur Frau Stier und Frau Hamster. 

Von Liam  

Das Eis und der Vampir

Es war ein heißer Sommer um 1:00 Uhr Mitternachts und ein Vampir wollte sich abkühlen. Da sah er eine Eisdiele. Aber sie war zu. Das war ein Weltuntergang für den Vampir, aber auf der anderen Seite war noch eine Eisdiele und sie war offen. Der Vampir stürmte sich durch die Schlange und der Eisverkäufer erschreckte sich und am Ende bekam er ein Eis. 

Von Milana 

Der Tod der Nacht

Philipp

In einer düsteren Nacht wollte Tom in eine verlassene Burg. Er wusste, dass der Schlüssel unter einem Blumentopf war. Er hob den Blumentopf und es stimmte. Er ging einen Schritt nach vorne.

Von Philipp 

Dein Gruselabenteuer 

In einem großen verlassenen Schloss lebte ein Geist. Jede Nacht ging er auf den Dachboden. Eines Nachts geht er also mal wieder auf den Dachboden, da bemerkte er etwas hinter dem Vorhang, da erschrak er, weil die Fledermäuse ganz dicht an ihm vorbeiflogen. Und da war ein Vampir, aber er sagte: „Ich bin ein lieber Vampir!“

Von Greta 

Killer Clown 

Ein Mörder verfolgte Tom. Tom flüchtete vor dem Mörder. Dann sah er eine Gasse und er lief in die Gasse, aber die Gasse war eine Sackgasse. Tom dachte er wäre verloren, aber da kam ein Vampir und der Mörder lief weg. „Danke!“ Aber der Vampir ging auf Tom zu. 

Von Mattis

Ella und Mia gehen in ein Schloss

Mia

Ella holt Mia um 1:00 Uhr Mitternacht ab. Sie gehen in ein Schloss, da ist es dunkel. Da springt ein Geist heraus. Ella und Mia erschrecken sich. Sie schreien um Hilfe. Der Geist zieht das Bettlaken runter. Es ist nur ihr Freund Luke. Sie lachen laut, aber da springt ein Werwolf heraus. Die drei Freunde haben Angst. Sie verstecken sich und haben schreckliche Angst. Der Werwolf zieht das Kostüm aus, es ist nur Mias Cousin Nick, der sich verkleidet hat. 

Von Mia 

Lisa und der Wolf

Lisa

Lisa ging um 10:00 Uhr in den Burgpark und auf einmal kam hinter ihr ein Wolf. Sie rannte so schnell wie sie konnte und stolperte über einen Stein. Der Wolf war nun ihr Freund und sie gingen nach Hause und sie gingen später noch essen.  

Von Lisa

Finja und der Vampir

Finja war in der Nacht in einem Schloss. Sie fand einen Geheimgang. Sie sah eine Truhe. Sie fragte sich was darin ist. Sie ging weiter und fand einen Schlüssel. Er passt“! Aus der Truhe sprang ein Vampir. 

Von Ella 

Ein Vampir im Kühlschrank

Tim

In der Nacht ging Tommi in den Keller und wollte sich was zu trinken holen. Doch da saß ein Vampir. Thommy rannte zu seinem kleinen Bruder, doch der war nicht da. Tommi sagte: „Das war mein Bruder.“ Am nächsten Tag trafen sich Tommi und seine Freunde zum Dart Spielen. Da bewegte sich was, aber es war nur eine Maus. 

Von Tim 

Der Werwolf

Reena

Ella ist im Schloss, es ist Geisterstunde. Plötzlich geht eine geheimnisvolle Tür auf. Es sprang ein Werwolf auf Ella zu. Ella lief und lief und sie entdeckte eine dunkle Ecke. 

Von Reena

Emma im Geisterschlos

Es war einmal ein Geisterschloss und Emma wohnte im Schloss. Doch einmal war ein Geist da und sie erschreckte sich, aber es war nur der Nachbar.  

Von Emma

Zombie Nacht 

Das Skelett wirft einen Knochen auf den Zombie. 

Von Kai 

Zombie mit Ella 12:00 Uhr Mitternacht

Layan

Ella war in ihrem Zimmer da hatte sie Angst. Es war 12:00 Uhr Mitternachts. Ella hatte Angst, sie wollte zu Mama und Papa ins Zimmer, aber sie hatte Angst alleine. 

Von Layan 

Um 0:00 Uhr nachts

Frederik

Um 0:00 Uhr nachts in einem riesigen Sarg lebte ein Mann. Er schlief ruhig, aber ein Vampir biss ihm in den Arm. Er war tot. Plötzlich wurde der Vampir lieb. Er biss ihn noch einmal. Er lebte wieder. 

Von Frederik  

Der gruselige Wald 

Lara

Um 5:00 Uhr Mitternachts bellt Una. Thomas sagt: „Una will Gassi gehen!“ Thomas steht auf und sagt: „Una was ist denn?“ Thomas muss sich umziehen dann gehen sie Gassi. Seine Freundin will seinen Papa und seine Mama erschrecken und Una riecht irgendetwas. Thomas hat die Leine vergessen. Una läuft weg dann kommen Hexen rausgesprungen. Thomas hat Angst und will weglaufen, aber er fällt hin und Una kommt ganz schnell und will Thomas retten und dann zieht die Hexe ihre Maske aus und es war nur seine Freundin.

Lara2

Dann essen sie etwas und dann ist es ganz dunkel und sie haben Angst und dann geht die Kerze aus und es kommt eine Hexe rausgesprungen und sie haben ganz doll Angst und sie stolpern über einen Stein und Una läuft weg. Thomas hat Angst und stolpert noch einmal. Dann zieht Thomas Freund die Maske aus und Una kommt wieder und sie gehen nach Hause. Sie verlaufen sich und dann kommt Thomas Papa rausgesprungen und erschreckt Thomas und Max und Marie. Dann versteckt sich Thomas Freundin und dann versteckt sich Thomas Mama hinter der Bushaltestelle und alle schreien und erschrecken sich ganz doll. 

Von Lara

Lena und Paul haben Angst

Lena und Paul sind zum Friedhof gegangen und ein Gespenst ist ihnen begegnet und Lena und Paul haben sich erschrocken. Aber es war nur Liam der sich verkleidet hatte. 

Von Julie

Der Vampir der Geist und die vier Mädchen

Laura

Es war einmal eine Vampir-Familie und eine Geister-Familie. Die Familien hassten sich. Sie stritten fast jeden Abend, aber eines Abends stritten sie so doll, dass den zwei Müttern die Babys runterfielen. Doch da schliefen vier Mädels im Wald in einem Zelt um 12 Uhr. Da wachte Ilvy auf, sie sagte: „Habt ihr das gehört?“ „Nein, wir haben nichts gehört.“ Sie kamen aus dem Zelt hinaus. Sie hatten Angst, da sah Laura ins Gebüsch. Sie konnten es nicht glauben, da lagen zwei Babys. „Denen ist bestimmt kalt. Emma, komm es ist spät.“ „Stimmt!“, sagte Greta. „Wir haben 12 Uhr. Kommt!“, sagte Laura. „Wir gehen ins Zelt. Gute Nacht!“ Alle wurden immer größer, sie spielten miteinander und sie wurden beste Freunde.

Von Laura

Der Mac Zombie 

André

Die drei Wings kämpften gegen den Zombie, denn der Zombie hatte leise Augen. Die drei Wings hießen André, Philipp und Kai und sie hatten Uhren, die alles können.   

Von André

Meine Geschichte heißt der Vampir und die Fledermaus 

Ayat

Von Ilin und Ayat

Das Gespenst und die Gruselzeit 

Mara

Lina und Luna die zwei Zwillinge haben heimlich eine Nachtwanderung gemacht und auf einmal war da so eine Gestalt. Lina und Luna wussten nicht was war. Die Gestalt schwebte und kam immer näher und es war auch noch nachts um 0:00 Uhr. Lina und Luna waren so ängstlich! Doch es war nur Paul ihr Bruder, er hat sich als Gespenst verkleidet.

Von Mara

Kommentieren ist deaktiviert.

Top