Brüder Grimm Gemeinschaftsgrundschule Gleuel

Unsere Klassenfahrt nach Urft

Titelbild Klassenfahrt

Zimmeraufteilung

  • Hasensasse: Daria, Natalia, Nici und Zoe
  • Schwarzwild-Kessel: Ali, Willi und Leon
  • Rotwild-Einstand: Janna, Alba, Marie und Xheni
  • Biberdamm: Clarissa, Carolin und Oliwia
  • Fuchsbau: Finn, Tim und Jörn
  • Dachsburg: Leandro, Tufan und Phil
  • Wespennest: Frau Dembski
  • Adlerhorst: Herr Wormland

Kinderzeichnung HaseKinderzeichnung WildschweinKinderzeichnung RotwildKinderzeichnung Biber Kinderzeichnung FuchsKinderzeichnung Dachs Kinderzeichnung WespeKinderzeichnung Adler

1.Tag

Wir sind um 10:15 Uhr angekommen. Dann haben wir in unseren Zimmern die Koffer ausgepackt.

Danach durften wir uns ausruhen. Anschließend wanderten wir. Bei dem Wandern haben wir ein Vogelspiel gespielt. Das war lustig. Danach gingen wir auf einen riesigen Spielplatz. Am Ende mussten wir zurück finden. Wir haben es geschafft.

Abends schrieben wir noch Karten an die Eltern, führten Tagebuch, spielten und erhielten ein paar Süßigkeiten von Frau Dembski. (Tufan)

Kinderzeichnung Jugendwaldheim Urft

2.Tag

Nachdem wir aufgestanden sind, haben wir in Ruhe gefrühstückt. Eine halbe Stunde später haben wir uns alle getroffen. Wir sind losgegangen. Im Wald bauten wir Tipis. Später gingen wir wieder zum Jugendwaldheim und aßen zu Mittag. Anschließend erhielten wir eine halbe Stunde Freizeit. Dann trafen wir uns wieder. Mit Herrn Jassmeier wanderten wir in den Wald. Da haben wir ein Theaterstück vorbereitet und aufgeführt. Es hieß „Der Nationalpark Eifel“. Wir sind danach zurückgegangen und da gab es schon Abendbrot.

Im Anschluss haben wir gespielt, schrieben wieder ins Tagebuch und abends begannen wir mit der Spaßolympiade. (Tim)

bunte Kinderzeichnung Wald

3.Tag

Am 3. Tag waren wir mit Petra und Elmar den ganzen Tag draußen. Da haben wir gesägt. Immer vier Kinder waren in einer Gruppe: zwei zum Festhalten und zwei zum Sägen. Das Sägen hat sehr viel Spaß gemacht.

Danach gab es Stockbrot am Feuer. Das Stockbrot war sehr lecker. Dann mussten wir uns einen Löffel schnitzen. Das war gar nicht so leicht. Das Loch mussten wir mit glühender Kohle einbrennen. Da legte man die Kohle auf den Löffel und hielt sie mit einem anderen Stück Holz fest. Dann ganz feste pusten, pusten, pusten. Danach haben wir angefangen unseren Löffel zu schnitzen.

Nach einer Stunde gab es Mittagessen. Es gab Hotdogs. Die Würstchen haben wir uns auch auf dem Feuer gegrillt. Das war sehr, sehr lecker! Anschießend wurde wieder weiter geschnitzt. Als wir unsere Löffel fertig hatten, waren wir alle sehr stolz auf unsere Löffel. Mit den Löffeln aßen wir unseren Nachtisch. Es gab gegrillte Banane mit Schokolade. Als Teller mussten wir Rinde nehmen, aber die Banane war trotzdem lecker.

Es war ein ganz schöner Tag. (Alba)

Kinderzeichnung Tipi

4.Tag

Zuerst haben wir auf der Wiese die Wildschweinjagd gespielt. Danach sind wir in den Wald gegangen und haben die Natur mit verbundenen Augen erlebt. Auch das Anschleichen wie Tiere übten wir und das Versteckspiel Honigbär.

„Mein Baum zieht mich an“ war auch interessant. Jeder durfte sich dafür einen Lieblingsbaum aussuchen. Diesem Baum konnte ich meine Sorgen anvertrauen. Die Natur kann mir auch zu Hause helfen – auch dort kann ich mir einen Baum aussuchen.
Anschließend haben wir Stöcke zum Jagen geschnitzt. Das war super! Wir haben viel Spaß gehabt! (Xheni)

Kinderzeichnung Wald

5.Tag

Als erstes sind wir aufgestanden. Um unsere Zähne zu putzen, haben wir uns im Waschraum getroffen. Nach dem Waschen sind wir in unsere Zimmer gegangen und haben uns angezogen. Um 7:30 Uhr gab es Frühstück. Es war lecker! Danach räumten wir auf und packten unsere Koffer.

Der Bus kam uns um 9:30 Uhr abholen. Wir fuhren zur Schule und dort standen schon unsere Eltern. Auf mich warteten Mama und Lara. Die Klassenfahrt war super! (Marie)

Kinderzeichnung Busfahrt

Hier gibt es die Schilderungen von der Urft-Fahrt der Füchse auch als PDF zum Download und Ausdrucken.

Schlagworte: ,

Kommentieren ist deaktiviert.

Top