Brüder Grimm Gemeinschaftsgrundschule Gleuel

Lachendes Atrium 2018

Jungs beim Karneval 2018

Ein Meer aus bunten Kostümen, fröhliche Gesichter, viel Musik und gute Stimmung: Das ist das „lachende Atrium“ bei uns an der Brüder Grimm Schule. Bereits einen Tag vor Weiberfastnacht verwandelt sich Dank vieler fleißiger Helfer das Atrium in eine karnevalistische Kulisse aus gebastelten Clowns in Übergröße, vielen Luftballontrauben und Luftschlangen.

Am Donnerstagmorgen ist es dann soweit: Frau Schmitz (die extra für unsere Sitzung aus der Elternzeit gekommen ist) und Frau Doerenkamp (spontan eingesprungen für die leider erkrankte Frau Mauel) begrüßen alle Klassen und die zahlreichen Eltern, Omas und Opas, Tanten und Onkel, Geschwister und alle, die als Publikum gekommen sind. Wir üben die Rakete, die an diesem Tag noch oftmals gebraucht wird, um die bunten und kreativen Beiträge der Kinder zu würdigen.

Und dann geht es los: Direkt der erste Beitrag ist tolles Spektakel. Zu dem Lied „Wo die Stääne sin“ fliegen die Kinder aus der Zebraklasse in selbstgebastelten Ballonkörben mit Heißluftballons an Holzstäben jeweils zu zweit durch das Atrium. Auf diesen furiosen Beginn folgen niedlich tanzende Pinguine, die passend zum Klassennamen selbstgebastelte Pinguinmasken tragen und die Kinder aus der Pandaklasse versetzen mit ihrem Wikingertanz samt Holzstock-Tanzelementen das Publikum ins Staunen.

Zwischen all den bunten Tanzbeiträgen der Klassen verzaubern uns die Kinder der Froschklasse das Programm mit lustigen und vor allem selbstentwickelten Clownsnummern. Heimatgefühl in ruut und wies lassen die Elefanten aufkommen, die zu Viva-Colonia einen tollen Tanz in den Kölner Farben hinlegen. Kein Wunder, dass da eine Zugabe gefordert wird!

Zwischendurch müssen sich mal alle bewegen und so spielt unser DJ Knippen (Ein FSJ-ler, der ebenfalls ganz spontan als Ersatz für unseren Herrn Schramm eingesprungen ist) einen Partyhit und alle Kinder, Lehrer und Eltern sind eingeladen aus der Atriumbühne eine Tanzfläche werden zu lassen. Es bilden sich bunte Karawanen und lustige Tanzrunden. Nach einigen Liedern ist aber dann auch die Puste aus und alle setzen sich zufrieden wieder auf die Plätze um dem weiteren Programm zu folgen.

Die Kinder beim Karneval 2018

Ein Highlight jagt das nächste: Auf den lustigen chi-chi-wa-Tanz der Giraffenkinder folgt ein fetziger Tanz von den Eisbären auf das neue Sessionslied „Melodie“ und danach freuen wir uns, dass die Gleueler Kindertollitäten uns besuchen! Emil und Lucy als Kinderprinz und Kinderprinzessin sind gemeinsam mit Pagin Luna nicht nur Kinder unserer Schule, sondern dieses Jahr auch noch als Kindertollitäten im Karneval unterwegs und werden dafür mit einem tosenden Applaus im Lachenden Atrium willkommen geheißen.

Nachdem sie uns ihr Sessionslied präsentiert haben, lässt Lucy ihren langen Prinzessinnen-Rock fallen und stellt sich gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder und dem Rest der Klasse zum Tanz auf. Ein mitreißendes Medley aus den Hits von Miljö lässt den Saal kochen. Die Kinder begeistern mit ihrem Tanz und das Publikum verlangt auch hier wieder nach einer Zugabe.

Das Kinderdreigestirn 2018

Dann ist Pause – alle flitzen einmal über den Schulhof, die Eltern stärken sich mit Brezeln und Kaffee, die der Förderverein der Schule wieder mit gut gelaunten Eltern im Foyer verkauft (danke!!) und nach zwanzig Minuten geht das Programm weiter: Es folgen die Ehrungen der Schulleitung und unserer beiden guten Seelen: des Hausmeisters (in Abwesenheit) und unserer Sekretärin Frau Voosen. Außerdem bekommen nun auch endlich unser DJ und die beiden jecken Moderatorinnen den wohlverdienten Dank!

Das Kollegium im Karneval 2018

Das bunte Programm geht weiter, denn auch die Igel „bruche keiner“, der ihnen sagt, „wie man Fastelovend fiere deit“, die Frösche bringen wieder witzige Clowneinlagen und dann sind alle gemeinsam gefragt den Chi-chi-wa-Tanz von den Giraffen zu lernen und selbst zu tanzen. Ein himmlisches Bild!

Zum Schluss wird es nochmal richtig wild auf der Tanzfläche im Atrium. Die als Querbeat verkleidete Bienenklasse lässt die Party zu „Dä Plan“ nochmal richtig hochkochen und lässt sich für eine Zugabe nicht lange bitten. Zum Abschluss der Präsentationen singen im Anschluss noch alle gemeinsam die FC-Hymne und damit geht die Party im Lachenden Atrium für dieses Jahr schon zu End… nee Moment!! Wo sind denn alle Lehrerinnen hin?

Noch einmal öffnet sich der Vorhang und es folgt der diesjährige Lehrerbeitrag in Form eines Knieballets. Erstaunte Kinderaugen versuchen zu begreifen was da genau auf die Musik vom „kölsche Jung“, „atemlos“ und „Echte Fründe“ tanzt: Bemalte und Verkleidete Lehrerknie, die sich einigermaßen taktsicher und synchron zur Musik bewegen und ebenfalls eine Zugabe geben dürfen.

Tanzende Knie

Die Zeit völlig überzogen, aber verschwitzt und glücklich verlassen alle jecken Kinder und Eltern wenig später das Atrium und machen sich in alle Himmelsrichtungen auf zum nächsten Karnevalszug, aufs Sofa zum Ausruhen oder in den Kurzurlaub. Die Karnevalstage haben begonnen! Wir sehen uns beim Gleueler Zug an Rosenmontag oder sonst Aschermittwoch wieder…!

Ein besonderer Dank gilt den vielen Helfern, die geplant, aber auch spontan eingesprungen sind und das Lachende Atrium auch in diesem Jahr wieder haben gelingen lassen! Dreimol vun Hätze „Gleuel Alaaf“ und bis nächstes Johr!

Schlagworte: , , ,

Kommentieren ist deaktiviert.

Top